Zu Produktinformationen springen
1 von 2

Ölmühle Kremsner

Kürbiskernöl

Normaler Preis €8,90
Normaler Preis Angebotspreis €8,90
Grundpreis €35,60  pro  l
Angebot Momentan ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Bestellabschluss berechnet
Größe
KLEINE ÖLKUNDE

Nährwerte

Durchschnittliche Energie- und Nährwerte je 100 g

Energiewert in KJ 3682 kJ/879 kcal
Eiweiß 0 g
Kohlenhydrate 0 g
davon Zucker 0 g
Fett 99,5 g
davon gesättigte Fettsäuren 20 g
Ballaststoffe 0 g
Kochsalz 0 g

Pflanze

Der Kürbis stammt ursprünglich aus Südamerika und gilt als größte Frucht der Pflanzenwelt. Der „Steirische Ölkürbis“ (Curcubita pepo var. styriaca) wächst, wie der Name verrät, am besten im feuchtwarmen Klima der österreichischen Steiermark. 40 Kürbisse sind nötig, um aus rund drei Kilo Kernen einen Liter Kürbiskernöl zu gewinnen.

Herkunft

Dieses außergewöhnliche Kürbiskernöl wird von unserem Partnerbetrieb Kremsner in der Südsteiermark in handwerklicher Herstellung erzeugt. Die Banderole am Flaschenhals garantiert, dass es sich um „Original Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ handelt.

Geschmack

Kürbiskernöl wird wegen seiner dunklen, tiefgrünen Farbe auch als „schwarzes Gold der Steiermark“ bezeichnet. Sein einzigartiges aromatisch-würziges Nussaroma erhält das Öl durch die schonende Röstung der Kerne.

Gesundheitswert

Der hohe Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen verleihen dem Kürbiskernöl das Prädikat „äußerst wertvoll”. Phytosterole stärken das Blasen-Prostata-System und lindern u. a. häufigen Harndrang.

Verwendung

Verwenden Sie Kürbiskernöl ausschließlich in der Kalten Küche: Alle Salate, Saucen und natürlich Kürbisgerichte erhalten einen wunderbar aromatischen Akzent. Erstklassig passt das steirische Kernöl zu sämigen und pürierten Suppen. Nach dem Servieren träufeln Sie eine „Ölspur“ über die Suppe – ein kulinarischer und auch optischer Genuss! Als Geheimtipp gilt die Kombination von Vanilleeis und Kürbiskernöl.

Aufbewahrung

Kürbiskernöl sollte – wie alle kalt gepressten Speiseöle – dunkel und kühl (bis 18 Grad) aufbewahrt werden. Die Qualität des frisch gewonnenen Kürbiskernöls bleibt mindestens zwölf Monate erhalten, in der geöffneten Flasche bleibt das Öl bei Raumtemperatur ohne Weiteres sechs Monate wohlschmeckend, im Kühlschrank noch länger.

  • Nativ

    Das Pressgut erfährt zu keinem Zeitpunkt eine Erhitzung von mehr als 40 Grad, es erfolgt also z. B. kein vorheriges Rösten, Erwärmung o. ä. Dies trifft für die überwiegende Mehrzahl unserer Öle zu. Manche native Öle können aber dank ihres Fettsäuremusters durchaus zum Braten verwendet werden (z. B. Oliven-, Sesam- oder Erdnussöl).

  • Kaltgepresst

    Beim Pressvorgang selbst wird die Temperaturschwelle von 40 Grad nicht überschritten. Hier kann aber zuvor eine (Teil-) Röstung erfolgt sein, wie z. B. bei unserem Kürbiskernöl oder der Mandelöl-Variante.

  • Erhitzbar bzw. zum Braten geeignet

    Hierzu gehören 

    a) wie oben erwähnt manche native Öle sowie 

    b) speziell aufbereitete (dampfdesodorierte) Öle wie unser Raps- und das Sonnenblumenöl zum Braten.

1 von 3